Ver.di@KIT-Logo Wir sind das KIT!
Doktorandenbefragung 2010
Ver.di@KIT-Logo
Position:Doktorandenbefragung 2010

Aktuelles:

... kommt noch!  

Doktorandenbefragung am KIT-2010

Summa cum laude?

Im Frühjahr 2010 führte das KHYS (House of Young Scientists) im Auftrag des Präsidiums, Abteilung Qualitätsmangement eine Befragung der Doktoranden/innen am KIT durch. Sie sollten in über 120 Fragen Auskunft darüber geben, wie zufrieden sie mit ihrer Situation als Doktorand/in sind, wie sie z.B. ihre Arbeitsbedingungen, die Betreuung, die Finanzierung und die Vereinbarkeit von Familie und Promotion beurteilen.
Geantwortet haben 1040 Promovierende, das sind ca. 40% der Angeschriebenen.
Die Veröffentlichung der Ergebnisse ließ jedoch auf sich warten: angekündigt für Herbst 2010 wurden im Juli 2011 im intranet des KIT das Ankündigungsschreiben des Präsidiums, die Einzelergebnisse der Befragung, und eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse eingestellt. Zugänglich sind diese Dateien über http://www.khys.kit.edu/doktorandenbefragung.php. oder  hier:
Anschreiben des Präsidiums
Einzelergebnisse der Befragung
Zusammenfassung der Befragung

Hält die Befragung, was ihre Ankündigung verspricht?

Wir haben die Ergebnisse genauer unter die Lupe genommen und sie bewertet.
Zunächst stellt sich die Frage, welches Ziel mit der Befragung erreicht werden soll.
Wir können es nicht feststellen, denn weder das Präsidiumsschreiben, noch die Einzelergebnisse oder die Zusammenfassung enthalten eine Beurteilung und Interpretation derselben. Das Benennen von Problembereichen wurde strikt vermieden und die Daten soweit anonymisiert, dass praktisch keine Rückschlüsse auf einzelne Fakultäten möglich sind. Eine dahingehende Auswertung ist jedoch sehr wahrscheinlich, da "die Fakultäten eine detaillierte Auswertung zu Qualitätssicherungszwecken erhalten sollen." (Zitat aus dem Präsidiumsschreiben).

Wir haben uns daher die Mühe gemacht, selbst die Ergebnisse im Einzelnen zu betrachten und zu bewerten.
Das haben wir zusammen gefasst in unserem ausführlicheren

Kommentar zur Doktorandenbefragung.

Viele Fragen, die zur genaueren Analyse der Situation beitragen könnten, wurden jedoch nicht gestellt, und nach Verbesserungsvorschlägen wurde auch nicht gefragt. Denn es gibt sehr wohl Punkte, mit denen die Promovierenden nicht oder nur wenig zufrieden sind, z.B. die unsichere Vertragssituation mit den sehr kurzen Laufzeiten befristeter Arbeitsverträge (dazu auch unsere Seiten Befristete Arbeitsverträge), die Bezahlung, die tatsächlich anfallenden Arbeitsstunden und die schlechte Kinderbetreuung (mehr dazu im ausführlichen Kommentar, siehe oben). Die Problemthemen werden nur festgestellt, aber nicht vertiefend hinterfragt.

Bleibt also abzuwarten, welche Schlüsse daraus gezogen und welche Veränderungen eingeleitet werden.

Im Jahr 2013 ist die nächste Doktorandenbefragung geplant. Schaun wir mal, was dann anders ist.

Ergänzend dazu haben wir ein paar Fragen zusammengestellt, die noch gestellt werden sollten. Wer Lust dazu hat, kann den Fragebogen ausfüllen und uns zuschicken. Hier geht´s zu den erweiterten Fragen.

Stand: 25.09.2011       © Ver.di-Betriebsgruppe am KIT      Email: info ät wir-sind-kit.de